Warum eine Wallbox für Zuhause?

Selten war der Einstieg in die Elektromobilität so günstig wie jetzt. Auch in unserem Versorgungsgebiet gehen immer mehr SVO-Kunden den Schritt in die mobile Zukunft. Die Gründe dafür sind ganz unterschiedlich. Lesen Sie selbst.

Edmund Bartz
Edmund Bartz
Edmund Bartz
Edmund Bartz
Edmund Bartz
Edmund Bartz
Edmund Bartz aus Winsen (Aller) ist überzeugter Fahrer eines Plug-in-Hybriden und suchte nach einer Lösung, sein Auto sicher, schnell und komfortabel zu Hause aufladen zu können. Seine Wünsche erfüllte er sich mit dem Servicepaket der SVO. Begeistert ist er von der zuverlässigen Leistung aus einer Hand.

Ausschlaggebend für die Entscheidung pro SVO-Wallbox war das Rund-um-Serviceangebot mit Beratung für die Beantragung der Fördermittel, der Installation durch das heimische Handwerk und dem passenden SVO-Ökostromangebot. Mit dieser Kombination erfüllte Edmund Bartz alle Voraussetzungen, um in den Genuss einer Förderung des „Masterplans Ladeinfrastruktur“ der Bundesregierung von 900 Euro zu kommen.

Vor Ort installierte die Wallbox das Kaiserteam von Ralf Lauterbach aus Hermannsburg, ein Kooperationspartner der SVO. Als regionales Unternehmen mit starker Bindung zur heimischen Wirtschaft setzt die SVO auf in der Region ansässige Unternehmen.

Edmund Bartz kam die KfW-Förderung einer Ladestation für zu Hause einem Jahr nach Kauf seines Plug-in-Hybriden sehr gelegen. Die hohe Nachfrage war für die Bundesregierung ein Grund, die Mittel für den „Masterplan Ladeinfrastruktur“ von 200 auf 300 Millionen Euro aufzustocken. Auch wenn der Kauf eines E-Fahrzeugs noch nicht unmittelbar bevorsteht, lohnt sich jetzt eine Anschaffung, um von der Förderung einer Wallbox mit 900 Euro in Kombination mit Ökostrom für private Haushalte zu profitieren.

Jetzt KfW-Förderung sichern und SVO Wallbox bestellen
Sind noch Fragen offen?
Wir helfen Ihnen weiter und unterstützen Sie bei der Wahl der SVO Wallbox, dem Bestellprozess und geben Antworten auf allgemeine Fragen zu den Themen E-Mobilität, E-Auto, Laden und Förderung.
FAQ